Die KleineZeitung zur BV Jahresausstellung

Von Sesselklebern und jungen Talenten

Die Jahresausstellung der Kärntner BV präsentiert sich jugendlich wie selten zuvor.

Klagenfurt. Die Jahresausstellung der Berufsvereinigung bildender Künstler (BV) ist nicht gerade ein Tummelplatz der gesellschaftskritischen Töne. Umso bemerkenswerter, was dem Besucher der Alpen-Adria-Galerie in einer Fotoserie von Friedrich J. Tragauer entgegentritt. „Kärntner Gfraster“ nennt der Künstler seine Auslassung über „Sesselkleber“ in der Kärntner Politik, ein Statement, das dem Verein kaum schaden wird. Bei 7000 Euro Subvention ist ihm ohnehin nicht mehr viel wegzunehmen.

Unter den insgesamt 57 Exoponaten der Schau bleibt die kritische Fotoarbeit ein Ausreißer. Ansonsten dominiert das vertraute wie unverbindliche Spiel mit Formen und Farben: manchmal abstrakt und ohne Titel, dann wieder informell, surreal, expressiv, poppig oder chromglänzend. Auffällig gut vertreten ist die – zumeist konzeptuell arbeitende – jüngere Generation. Auch interessante Bildhauerarbeiten sind zu sehen, ebenso wie vereinzelte Geschmacklosigkeiten. Auch sie werden ihre Käufer finden.

Artikel der Kleinen Zeitung vom 16.11.2011 in der Druckausgabe

online unter http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/kultur/3166418/sesselklebern-jungen-talenten.story

Die „Sesselkleber“ sieht man wieder am Dienstag 27.11.2012 beim Literaturabend im http://www.offenesatelier.com/lesung-27112012/ hier lesen Autorinnen und Autoren aus und mit Bezug zu Kärnten satirische und kritische Texte zur politischen Situation Kärntens.

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung, Presse abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.