Archiv für den Monat: April 2019

Lignum europae univesalis

Gepflanzt 1992, unregelmäßig gewachsen, eingebremst durch Defizite und Rettungsschirme, Uneinigkeit in der Weiterentwicklung.

eu exit 27

Der Lignum Europae Universalis braucht Pflege, vor allem, da er in die Jahre gekommen ist. Das Verhältnis von Wurzeln und Kronen muss optimiert werden. In trockenen Zeiten ist es ihm nicht möglich, ausreichend Wasser zu finden, weshalb gegossen werden muss. Und er benötigt Nährstoffe, um wachsen zu können.

Wasser

Regelmäßig wässern, um wachsen zu können – vor allem in Trockenperioden. Gießen ist Maßarbeit. Wird zu wenig gegossen, stirbt der Baum. Er stirbt auch bei zu viel Wasser.

Nährstoffe

Organische Düngung mit Kompost, abgelagerten Stallmist oder Kuhdunggranulat wird empfohlen. Um ein optimales Wachstum zu begünstigen, sollte eine Mulchschicht hergestellt werden. So kann sich Unkraut nur schwer entwickeln.

Maßnahmen zur Lebensverlängerung

Regelmäßig die Krone auslichten, Kronenteile einkürzen und Totholz entnehmen, um auch den unteren Partien Licht zu verschaffen und die Zugänglichkeit der Krone zu verbessern. Manchmal wird auch ein Verjüngungsschnitt der Baumkrone gut tun. Dafür müssen gezielt einzelne, öfters auch größere Äste im oberen Kronenbereich entfernt werden. Auch einzelne Leitäste können im Sinne einer ausgewogenen Kronenentwicklung zurückgesetzt werden.

Es liegt an jedem einzelnen, zu handeln.

(c) Petra Tragauer, im siebenundzwanzigstem Jahr nach der Pflanzung

Exit 27 – Galerie Herzogburg

Galerie Herzogburg, Burggasse 9, 9300 St.Veit/Glan

Vernissage: Fr. 26. April 2019

18.00 Uhr Eröffnung durch LH Dr. Peter Kaiser

Zur Ausstellung spricht Dr. Renée Gadsden. Musikalische Umrahmung von Jörg Friessnegg und Arthur Ottowitz. Performance zur Vernissage von Niki Meixner und Ulrich Kaufman


Für diese Ausstellung wurden Künstler aus Österreich, Italien, Slowenien, Deutschland und Ungarn eingeladen, sich zum Ist-Zustand oder zur Zukunft Europas Gedanken zu machen. Anlässlich der EU Wahl 2019 zeigen 56 Künstler ihre Werke zu verschiedenen europäischen Themen.

Ausstellende Künstler:

Martina Kreitmeier (D) – Thorsten Schütt (D) – Jure Markota (SLO) – Flavio Da Rold (I) – Dušan Kirbiš (SLO) – Črtomir Frelih (SLO) – Joka Lukàcs (U)0 – Niclas Anatol – Eva Asaad – Peter Baumgartner – Helmut Bleiberschnig – Manfred Bockelmann – Uwe Bressnik – Christine de Pauli – Romana Egartner – Jonny Erbler – Gernot Fischer-Kondratovitch – Sigrid Friedmann – Jörg Friessnegg – Wolfgang Grossl – Peter H. Schurz – Anton Herzl – Christine Huss – Erika Inger – Gabriela Jost – Alexander Kandut – Ulrich Kaufmann – Richard Klammer – Andres Klimbacher – Karin Klimbacher – Karl Kral – Brigitte Kranz – Rudolf Krieger – Marlies Liekfeld-Rapetti – Ina Loitzl – Helmut Machhammer – Helga Madera – Niki Meixner – Gabriela Nepo-Stieldorf – Heinz Ortner – Petar Pismestrovič – Sinisa Pismestrovič – Michael Punz – Kurt Spitaler –  SUED MASSIV – Gerald Thomaschütz – Larissa Tomassetti – Frank Tomassetti-Kropiunik – Friedrich Tragauer – Petra Tragauer – Petra Treffner – Inge Vavra – Rupert Wenzel – Heliane Wiesauer- Reiterer – Markus Wilfling – Wolfgang Wohlfahrt – Ronald Zechner

Vorbereitung zu Exit 27

Die Vorbereitungen zu Exit 27 sind fast abgeschlossen. Meiner Arbeit zum Thema „Europäische Union“ wird in die Galerie Herzogburg ausgeliefert und installiert: