Kunstpreis der Stadt Knittelfeld

Der Kunstpreis

Ein buntes Spektrum an Arbeiten reichten die 26 Teilnehmer/innen in den Sparten Malerei und Fotografie ein. 33 Exponate wurden begutachtet, der künstlerische Bogen reichte von abstrakter Malerei, Menschen- und Portraitdarstellungen bis hin zu Fotostrecken in Farbe und Schwarz Weiß. Jedes Jahr kommt eine andere Jury zum Einsatz. Diesmal bewerteten die Knittelfelder Künstlerin Helga Kus, der Stellvertretende Leiter der Sektion Fotografie der Naturfreunde Leoben, Ing. Franz Gigerl sowie der Galerist, Bildhauer und Lehrer, Hermann Pitow. Ausschlaggebend für die Bewertung waren die Komponenten Freiheit der Farbe, Komposition, Idee und technische Umsetzung. Die beiden Künstlerinnen Petra Tragauer (Fotografie) und Traude Pirker (Malerei) erfüllten mit ihren Werken diese Kriterien und erzielten jeweils Platz eins. Der Kunstpreis wurde mit insgesamt 1.500 Euro dotiert.

Die Gewinner/innen sind:Sparte Fotografie:
1. Platz  Petra Tragauer, Abstraktion in Farbe
2. Platz  Karl Cebul, 5er Serie in Schwarz/Weiß

Sparte Malerei:
1. Platz  Traude Pirker, Köpfe, Acryl auf Leinwand
2. Platz  Ilse Hulpoi, Menschen in Bewegung

homepage knittelfeld

Schreibe einen Kommentar