presse

5.10.2013 – KleineZeitung Kärnten

Der Artikel zur Langen Nacht der Museen in der KleinenZeitung vom 5.10.2013

20131005.KLEINEZEITUNG.VILLACH.32_0

Atelier Tragauer

Petra und Friedrich J. Tragauer präsentieren sich im kleinen Format und stellen Malerei und Fotografie gleichermaßen in den Mittelpunkt. Die filigranen Arbeiten zwingen den Betrachter dazu, den Blick auf den Kern zu richten. Die beiden Künstler führen auf Wunsch gerne durch die Ausstellung.

.

.

29.5.2012: www.knittelfeld.at

www.knittelfeld.at/ausstellung

Stadtspaziergänge:
Die Idee, Fotografien zu übermalen hatten auch schon andere Künstler. Und trotzdem entwickelte Petra Tragauer ihren eigenen Stil. stadt.leben nennt sich die Ausstellung, die in der Galerie im Forum Rathaus zu sehen ist. Die städtischen Siedlungsgebiete, deren Lebensgefühl, Sozialstruktur und Alltagswelt sind die zentralen Themen der gebürtigen Knittelfelderin, die in Villach lebt und arbeitet.
Die Kamera ist beim Stadtbummel meistens mit dabei und so entstehen bewusst unscharfe Aufnahmen von Menschengruppen. Unscharf deshalb, weil dadurch mehr Raum entsteht für eigene Interpretationen. Durch Übermalung und anschließendem Abschaben einzelner Bildpartien, entstehen die Kunstwerke, die ihre Handschrift tragen.
Zur Fotografie ist Petra Tragauer gestoßen weil der Prozess der Malerei doch ein relativ zeitaufwendiger ist. Die Kombination beider Techniken hat dann diese Werke entstehen lassen.
Ihre Ölmalereien, der zweite Themenschwerpunkt, sind Menschen von oben betrachtet, wo deren Schatten das Hauptmotiv darstellen.
Bewegung, Augenblick und deren Vergänglichkeit sollen in ihren Bildern dem Betrachter vor Augen geführt werden.

2.12.2011 – Kleine Zeitung Steiermark: 7 Tage

Urbanes Treiben – Ausstellung.

Das Künstlerehepaar Tragauer zeigt zum Thema „stadt.leben“ durchaus verschiedene  Zugänge und Perspektiven. Zu sehen in ihrer Fotoschau an der Grazer Akademie für angewandte Photographie von 2. 12. bis Mitte Jänner.

7TAGE_20111130_6331

.

Nr. 111 – Die Brücke Oktober/November 2010:

Jubiläumsausgabe 111. Brücke, deutlich mehr als 111 Seiten mit 111 Beitägen:

die brücke 111

.

Knittelfeld Stadtmagazin Nr. 3 Oktober 2010:

Aktuelles, Informatives und Interessantes aus der Gemeinde:

Stadtmagazin Knittelfeld

.

1.9.2010 – Raiffeisenlandesbank Homepage:

Ein künstlerisches Ehepaar

Ausstellung von Petra und Friedrich J. Tragauer in der RLB Kärnten
„In meinen Collagen spüre ich dem Mensch in seiner Innen- und Außenwirkung nach“, so die Künstlerin Petra Tragauer. In  Übermalungen erzählt sie von Beziehungen zwischen einzelnen Personen und -gruppen. Lassen auch Sie sich von den Kunstwerken  aus „Fotoarbeiten 2010“, die den Mensch in den Mittelpunkt stellen, inspirieren.

Wann: 3. September bis 2. November 2010
(während der Öffnungszeiten)
Wo: Raiffeisenlandesbank Kärnten, Raiffeisenplatz
(Mo bis Do: 8.00 bis 17.00 Uhr, Fr: 8.00 bis 16.00 Uhr)

Aus Liebe zu einer Stadt
Auch Friedrich J. Tragauers Leidenschaft ist die Kunst. Die Fotoreihe „Shanghai-delight“ zeigt seine Liebe zu einer  ungewöhnlichen Stadt im Schwellenland China. Die meisten Arbeiten bestehen aus zwei bis drei zusammengefügten Detailbildern und erzählen eine Geschichte. Die bewusst gegensätzlich gewählten Bildtitel weisen auf die von China gut verschleierten Probleme hin. Kernthemen sind die Menschen, Leistung sowie Aufschwung, aber auch der Druck auf die Gesellschaft. Die Bildreihen spiegeln vor allem Empfindungen und Gefühle wieder.

Wann: 3. September bis 2. November 2010
(während der Öffnungszeiten)
Wo: Raiffeisenlandesbank Kärnten, Bankstelle Universität
(Mo bis Do: 8.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr, Fr: 8.00 bis 15.30 Uhr)

Wir laden Sie herzlich ein, die Ausstellung zu besuchen!

RLB Kärnten – Ein künstleri…

.

12.7.2010 – Kleine Zeitung Steiermark:

Kunstpreis der Stadt Knittelfeld vergeben

Die Stadt Knittelfeld vergab dieser Tage wieder den Kunstpreis und den Jugendkunstpreis. Überreicht wurden die Preise von  Bürgermeister Siegfried Schafarik und Kulturreferentin Heide  Krainz-Papst. Erste Plätze gab es für Petra Tragauer (Fotografie)  und Traude Pirker (Malerei). Den Jugendkunstpreis gewannen  Melissa Klemmer (Fotografie), Thomas Kainz (Skulpturen),  Margaretha Riegler (Malerei). Zu sehen sind die prämierten Werke  bis 3. September im Rathaus und in der Galerie Forum Rathaus.

Kunstpreis der Stadt Knitte…

.

6.7.2010 – Homepage Stadt Knittelfeld

Der Kunstpreis

Ein buntes Spektrum an Arbeiten reichten die 26 Teilnehmer/innen in den Sparten Malerei und Fotografie ein. 33 Exponate wurden begutachtet, der künstlerische Bogen reichte von abstrakter Malerei, Menschen- und Portraitdarstellungen bis hin zu Fotostrecken in Farbe und Schwarz Weiß. Jedes Jahr kommt eine andere Jury zum Einsatz. Diesmal bewerteten die Knittelfelder Künstlerin Helga Kus, der Stellvertretende Leiter der Sektion Fotografie der Naturfreunde Leoben, Ing. Franz Gigerl sowie der Galerist, Bildhauer und Lehrer, Hermann Pitow. Ausschlaggebend für die Bewertung waren die Komponenten Freiheit der Farbe, Komposition, Idee und technische Umsetzung. Die beiden Künstlerinnen Petra Tragauer (Fotografie) und Traude Pirker (Malerei) erfüllten mit ihren Werken diese Kriterien und erzielten jeweils Platz eins. Der Kunstpreis wurde mit insgesamt 1.500 Euro dotiert.

Die Gewinner/innen sind:Sparte Fotografie:
1. Platz  Petra Tragauer, Abstraktion in Farbe
2. Platz  Karl Cebul, 5er Serie in Schwarz/Weiß

Sparte Malerei:
1. Platz  Traude Pirker, Köpfe, Acryl auf Leinwand
2. Platz  Ilse Hulpoi, Menschen in Bewegung

homepage knittelfeld

.

6.10.2009 – Kleine Zeitung Kärnten:

Fotoausstellung auf Schloß Albeck wurde eröffnet:

Von vielen Künstlern wird das Schloss Albeck als Ausstellungsort entdeckt. Am vergangenen Wochenende empfing Hausherrin Elisabeth Sickl dort Petra und Friedrich J. Tragauer zur Vernissage. Die Ausstellung der beiden heißt “schwarz, weiß und ein bisschen Farbe” und widmet sich der Fotografie.
Die Schau im Schloss zeigt die unterschiedlichen Erlebnisse und  Eindrücke der beiden Künstler. Friedrich J. Tragauer gibt Einblicke in die chinesische und japanische Kultur mit digital veränderten und verfremdeten Werken. Diese tragen unter anderem Bezeichnungen wie “Ruhiges Landleben in China” oder “Hektisches Leben in Shanghai”. Petra Tragauer verstärkt ihre Bildaussagen durch Übermalung. Das Ergebnis sind Werke mit Titeln wie “Ich” und “Fensterblicke”. Die Fotografien sind noch bis einschließlich Freitag, 23. Oktober, in Albeck zu sehen. Ein erstes Bild davon machte sich bereits Landeshauptmann Gerhard Dörfler.

Fotoausstellung auf Schloss…

.

Comments are closed.