Schlagwort-Archive: vernissage

28.4. – 29.5. – Eleganz und Leidenschaft im Schloß Piber

Die Berufsvereinigung Bildender Künstler Landesverband Steiermark lädt zur Ausstellung „Eleganz und Leidenschaft“ in der Galerie Modern im Schloß Piber.

.

Vernissage, 27.4.2012 um 18.00 Uhr.

Zur Ausstellung spricht: Dr. Edith Risse, Kunsthistorikerin
Grußworte: Bgmst. Ing. Wilhelm Zagler
Eröffnung:  NRAbg. Ridi M. Steibl

.28.4. – 29.5. täglich von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Adolf Bacher – Julia Bauernfeind – Ellen Bittner – Irene Daxböck-Rigoir – Greta Glatter – Barbara Hammer – B.Renate Hofer – Flroian Kastner – Christine Kertz – Heide Lamperter – Beate Landen – Edda Lentsch – Ursula Meister – Lidia Molinski – Samson Ogiamien – Hannes Pirker – Ingeborg Plepelits – Peter Purgar – Michael Raimann – Erich Roj – Herlinde Sander – Elisabeth Schwarzbauer – Vero Smejkal – Walter Tomaschitz – Petra Tragauer – Gertrude Wurm

2.12.-13.1.: “stadt.leben” in Graz

Vernissage am Freitag den 2. Dezember 2011 um 20:30
der Fotoausstellung „stadt.leben“ von Petra und Friedrich J. Tragauer in die Akademie für angewandte Photographie:

Akademie für angewandte Photographie
Geidorfplatz 1
8010 Graz
Telefon: +43(0)316 / 324451
E-Mail: info@fotoakademie.com

Die Ausstellung ist von 3.12.2011 bis 13.01.2012 jeden Donnerstag von 17:00-19:00 Uhr oder nach tel. Terminvereinbarung geöffnet.

Die städtischen Siedlungsgebiete, deren Lebensgefühl, Sozialstruktur und Alltagswelt sind die zentralen Themen in den Arbeiten von Petra und Friedrich J. Tragauer.

.
Petra Tragauer stellt vor allem das kühle Verhalten des sich immer in sozialen Rollen bewegenden und informierten Städters in den Mittelpunkt  ihrer Arbeit. In Gesellschaftsbeobachtungen spürt sie dem Mensch in seiner Innen- und Außenwirkung nach und erzählt Geschichten. Aus den erzählenden Motiven werden auf der einen Seite einfache Kompositionen mit Weiß weggemalten, auf der anderen Seite werden sie mit feinen Zeichnungen, eher Markierungen versehen. Ein solcher Überarbeitungsvorgang zielt auf den Wahrheitsgehalt von täglicher Information und Geschichte, der Verdrängung ins Nichtgewesensein oder Schönfärberei ab.

Die Arbeit von Friedrich J. Tragauer konzentriert sich auf die flüchtigen Momente der Begegnungen und versucht diese mittels experimenteller Fotografie festzuhalten. Bewegung, Augenblick und deren Vergänglichkeit sollen dem Betrachter vor Augen geführt werden. Der Mensch nimmt oft nur am Rande andere Menschen, Dinge der Umwelt, Tiere, Gebäude und Landschaften wahr. Kaum stattgefunden, sind diese Augenblicke auch schon wieder vorbei. Je oberflächlicher Begegnungen sind, desto weniger behält man sich Details in Erinnerung. Mit seinen Arbeiten fordert der Künstler zu mehr bewusst gelebten Augenblicken und Begegnungen auf.

.
Vita: Petra Tragauer
*1968 Knittelfeld, künstlerische Ausbildung unter Professor Hannes Baier in Salzburg, beschäftigt sich mit Malerei und Fotografie. 2010 erhielt sie den Kunstpreis der Stadt Knittelfeld in der Sparte Fotografie und wird 2011 in die Berufsvereinigung Bildender Künstler aufgenommen. Sie lebt und arbeitet in Villach.
Gesellschaftliche Beobachtungen und die Konservierung des Augenblickes ist ein wesentlicher Teil ihrer Arbeit und erzählt in ihren Bilden Geschichten über Menschen.

Vita: Friedrich Joachim Tragauer

*1963 Bad Kreuznach, BRD, lebt und arbeitet in Villach. 2006-2008 Kunststudium bei Prof. Hannes Baier. 2011 Co-Regisseure des internationalen Kinofilms „Life In A Day“. Schwerpunkt experimentelle und konzeptuelle Foto- und Videokunst. Zitat von Prof. Hannes Baier: „F.J. Tragauer weist durch Symbolgehalt, Tiefgründigkeit und origineller Ausdrucksweise den Betrachter wieder zurück zur Realität, und verifiziert vortrefflich die Worte Pablo Picassos „Kunst ist eine Lüge, die uns die Wahrheit erkennen lässt.“ FJ. Tragauer ist seit 2011 Mitglied der Berufsvereinigung Bildender Künstler Österreichs.

Lange Nacht der Museen 2011

Visible, Verein zur Förderung künstlerischer Photographie präsentierte sich  zur Langen Nacht der Museen 2011 mit den Mitgliedern Friedrich Tragauer, Petra Tragauer und Heinz Zitta mit Arbeiten zum Thema experimentelle Fotografie. Neben vielen Neugierigen Nachtschwärmen besuchte uns auch Herr Vizebürgermeister Richard Pfeiler:

[nggallery id=30]

10.10.-25.10. Ausstellung im Atrio:

2. SENZA.CONFINI.KUNSTAUSSTELLUNG  Villach/Kärnten/Austria; mein Dank geht an die Ausstellungsorganisation: Ingrid Krobath-Koechl

Die Vernissage zur Ausstellung ist am 14. Oktober um 19.30 Uhr im Atrio Villach, Kärntner Strasse 34

Ingrid Krobath-Koechl, Kärnten/Österreich . Edith Plazotta, Kärnten /Österreich . Petra Tragauer, Kärnten/Österreich . Carsten Johannsen, Kärnten/Österreich . Hans Koechl, Kärnten/Österreich . Francesco Attisani, Tarvisio/Italien . Dario Bruno, Buja/Italien . Dániel Ludvig, Ungarn . Zoltán Ludvig, Ungarn . János Simon, Ungarn . Gábor Walter, Ungarn . Suad Bijedić, Bosnien-Herzogowina . Sonja Gazic, Bosnien-Herzogowina . Skender Bajrović, Laibach/Slowenien . Nenad Vukobrat, Slowenien . Miro Bizjak, Slowenien .UNST.ARTE.UMETNOST – senza confini

16.10.-25.11.: “Übergänge” in St. Georgen am Längsee

AUSSTELLUNG – „ÜBERGÄNGE UND ZWISCHENRÄUME“

Werke von Petra Tragauer


Ansichten, die auf Grund des alltäglich Allgegenwärtigen nicht mehr gesehen werden und keine Beachtung finden, sind die zentralen Motive in den Arbeiten von Petra Tragauer.

Sie bewegt sich in Übergängen und Zwischenräumen und sucht den ungewöhnlichen Blickwinkel. Alltägliches wird durch einen neuen Standpunkt belebt.
Der Mensch hat diese Räume geschaffen und ist dadurch auch in seiner Abwesenheit allgegenwärtig.

Petra Tragauer, geb 1968 in Knittelfeld, künstlerische Ausbildung unter Professor Hannes Baier in Salzburg, beschäftigt sich mit Malerei und Fotografie. 2010 erhielt sie den Kunstpreis der Stadt Knittelfeld in der Sparte Fotografie. Sie lebt und arbeitet in Villach.

Vernissage Sa, 15. Okt 2011, 19:00 bis 21:00

Ausstellungdauer vom: So, 16. Okt 2011 bis Fr, 25. Nov 2011

Stift St. Georgen am Längsee
Bildungshaus-Hotel-Projektwerkstatt
Schlossallee 6

A-9313 St. Georgen/Längsee

Tel.: ++43 (0) 4213  / 2046
Fax: ++43 (0) 4213 / 2046 / 46
E-Mail: office@stift-stgeorgen.at

eilen Fotoübermalung Petra Tragauer

Kleine Zeitung online

www.kath-kirche-kaernten.at

„lebens.mittel“ Vernissage

Die Jahresausstellung von Visible – Verein zur Förderung künstlerischer Photographie hat trotz Tiefschneewetterlage stattgefunden.  Mitglieder, Gäste und Frau Ettinger in Vertretung der Stadt Villach verbrachten einen schönen Vernissagenabend.

Eine kleine Bilderauswahl gibt es auch von unserem Heinz Zitta zu sehen.

[nggallery id=17]

2.12.-20.12. – Jahresausstellung Verein Visible

Fast schon täglich erreichen uns Nachrichten, wie die Lebensmittelindustrie unsere Nahrung manipuliert. Zeit also, einen kritischen Blick auf unsere Ernährung im allgemeinen und Lebensmittel im besonderen zu werfen.

Michael Dahmen, Ernst Hermann, Urs Kahler, Friedrich J. Tragauer, Petra Tragauer und Heinz Zitta, Mitglieder von Visible – Verein zur Förderung künstlerischer Photographie, haben sich mit dem Thema auseinander gesetzt und präsentieren ihre Arbeiten zur Jahresausstellung „lebens.mittel“

Ausstellungsdauer:
3.12.2010-20.12.2010

Öffnungszeiten:
am 2. Dezember zur Vernissage um 19.00 Uhr
4. Dezember 10.00 – 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Roboterträume im Kunsthaus Graz

Am Nachmittag fand ich beim Sapzieren durch die Altstadt von Graz ein Plakat zur Ausstellung Roboterträume. Obwohl mich das Plakat nicht so angesprochen hat, bin ich abends dann doch zur Vernissage in das Kunsthaus Graz gegangen.

Technische Artikel und Installationen werden hier Ihrer neuen Verwendung zugeführt. Nicht nur mehr reine Technik, sondern zur Kunst erhoben, fordern uns Künstler auf, über Sinnhaftigkeit und Einsatz der Technik im Alltag nachzudenken und der Sinngebung durch den Künstler nachzugehen. Eine sehenswerte Ausstellung.

Robotertraeume

2.10. – Werbung Lange Nacht der Museen

im VISIBLE Photoraum, Rennsteiner Str. 10, 9500 Villach

Visible, Verein zur Förderung der künstlerischen Photographie, ist eine Gruppe von Fotografen, die ihre Bilder im realen und virtuellen Raum der Öffentlichkeit präsentieren wollen. Wichtig ist uns die Resonanz der veröffentlichten Bilder, die durch Ausgewogenheit von Konzept, Bildinhalt und angewandter Technik erreicht werden soll. Wir nehmen angehende Fotokünstler/innen genau so gerne wie Erfahrene in unsere Reihen auf. Liebe zum Medium und Zielstrebigkeit sind unsere Kriterien.
Petra und Friedrich J. Tragauer zeigen aktuelle Arbeiten zu den heutigen Möglichkeiten der digitalen Fotografie und Fotomanipulation.

.

KINDERPROGRAMM (18.00–19.00 und 20.00–21.00 Uhr)
Fotocollagen von und mit Kindern und Erwachsenen (Workshop).
VERNISSAGE (19.00 UHR)
FOTO GRAFIE HEUTE (21.30 UHR)
Möglichkeiten der digitalen Fotografie – gezeigt werden verschiedene
Bildbearbeitungen mittels Computer.
PORTRäT-FOTO GRAFIE (22.30 UHR)
Lassen Sie sich porträtieren und erhalten einen A4-Abzug.
FINISSAGE (00.00–01.00 UHR)

.

9.7. Vernissage mauer.fall

Ausstellungseröffnung: 9. Juli 2010  um 19.00

Cafe Szenario, Völkendorfer Strasse 1 in Villach

Ausstellungdauer vom 10. Juli bis 14. August

………………………………………………………………………………………..

Beeinflusst durch den Besuch der Reststücke der Berliner Mauer entstanden die Arbeiten zur Ausstellung mauer.fall.

Mauern entstehen immer wieder, sind Befestigungen, Sicherungen, Schutz, Begrenzung und Grenzmarkierung. Mauern entstehen aber auch unsichtbar, zwischen Menschen verschiedener Kulturen, Interessen, Meinungen, durch Missverständnis und Unverständnis. Mauern werden aber auch wieder eingerissen und zerstört.

Diese Prozesse finden Niederschlag in den Bildern der Künstlerin Petra Tragauer durch übermalen, abkratzen, zerschneiden und wieder zusammen fügen von eigenen Fotografien.

Bildergalerie:

[nggallery id=10]